Lore Ahnert-Böckler
Martin Ahnert

P.O.Box 777
Moshi
Tanzania

Radio:     5H2MA
*   Martin@ELCT.org
(
+255 754 26 99 44
geändert!

                             Moshi, den 14. Juli. 2011

11-07-11_0915.JPG (17697 Byte)

11-07-11_1741.JPG (16600 Byte)

12-07-11_1045.JPG (17629 Byte)

 

12-07-11_1628.JPG (16738 Byte)

13-07-11_0910.JPG (16766 Byte)

 

12-07-11_1446.JPG (14950 Byte)

Essensausgabe in der neuen Mensa der Secondar Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Lieben,

letzte Woche hatten wir alle Hände wieder zu tun alles vorzubereiten für die ELCT General Assembly in Morogoro! Unser Ziel war allen Teinehmern ihr Radio näher zu bringen. Da aus allen Diözesen Mitglieder kommen war dies eine einmalige Gelegenheit!

Lore bereitete eine Karte vonTanzania vor auf der alle ELCT UKW Radiostationen eingezeichnet sind. SO kann man schnell die noch nicht versorgten Regionen  erkennen. WIr wollen die Diözesen ermuntern mitzuhelfen diese Lücken zu schließen, und versuchen die anderen Diözesenradios zu koordinieren, um die Kosten zu senken.

Ausser der Karte hatte Lore Handouts zur Information vorbereitet.

Wir als Techniker hatten alle Hände zu tun, da wir das erste Mal eine Liveübertragung durchs Internet versuchen wollten! Dazu brauchten wir eine Halterung für die VSAT Schüssel auf dem Wagendach. Dann Stützen unter das Auto, damit es sich nict mehr bewegen konnte!

Dann mussten wir die Direktübertragung  mit Winamp/Schoutcast testen über VSAT und dann wieder empfangen über die TTCL DSL Line im Studio.

Natürlich brauchten wir auch eine USV Stromversorgung für alles mit Wechselrichter-Autolichtmaschine-Ladegerät!  Dann wollten wir einen Demosender mitnehmen, der sein Program von dem Sender in Morogoro Stadt bezieht, der über Internet  angebunden ist.

Leider spielte dieser Zuspielsender immer nur Lieder von der eingebauten Notspielliste, da die DSL Leitung im Studio völlig ausgefallen war, und auch nach nachmahnen nicht wieder verbunden wurde. So bauten wir den Sender um und machten ein Liveprogramm während der Tagung dort am Gelände die ganze Zeit!

Da die DSL Leitung am Studio nicht mehr funktionierte ging auch die Liveübertragung bis nach Moshi nicht. Nur die am Gelände!

So luden wir alle wichtigen Ausschnitte der Reden aufs Internet hoch: http://sautiyainjili.de/vipindi/ . Von dort konnte sie Martha mit einem Vodastick herunterladen und sie wurden dann so in spezielle Programme eingebaut werden!

Es ist wirklich so schade, dass als wir die DSL Leitung am meisten brauchten, sie völlig versagte! Auch der VSAT Link war zwar nachts gut. Sogar 120kbit streaming war möglich. Aber Tagsüber brach die Geschwindigkeit so stark ein, dass FTP nur noch mit 1 kB/s  möglich war! Es nutzen halt zu viele Benutzer den gleichen Satellitenkanal!

Andersherum gab es vor Ort zum VSAT Zugang keine Alternative in Zuverlässigkeit!

Leider ist ein VSAT für Streaming vom Studio viel zu teuer. So hoffe ich, dass sie bei der TTCL auch dazu lernen, und uns die Ports in Zukunft nicht wieder sperren!

 

 

 

Am

Viele liebe Grüße

Lore und Martin